Temperaturprobleme beim Einkochen – Gläser zu kühl?

Hast du die Angst dass die Temperatur beim Abkühlen deiner Gläser zu niedrig ausfällt?

Merke dir dass du zügig arbeiten musst. Wenn du zu lange zum Abfüllen deiner Lebensmittel brauchst kann es sein, dass die Temperatur zu sehr fällt und sich dann Keime bilden und deine Lebensmittel verderben.

Es kann passieren, dass die Temperatur bei der Abkühlung der Gläser zu niedrig ausfällt. Wie oben bereits erklärt, tötet große Hitze Keime ab und der Sauerstoffabschluss in den Gläsern hindert Bakterien daran zu wachsen. Doch ist die Abfülltemperatur zu gering, ist es möglich, dass Bakterien in die Gläser gelangen und sich auch bei Entstehung eines Vakuums ausbreiten. Vermeide aus diesem Grunde Abfülltemperaturen, die unter 80°C liegen. Das ist der Grund, warum Du Marmelade, Gelee und Sirup z. B. zum Sprudeln bringen musst. Dabei nicht vergessen, zügig zu arbeiten. Pausen solltest Du vermeiden.

Ich koche nie im Backofen ein da sich die Temperatur nicht so genau steuern lässt wie im Einkochtopf.

Damit du beim Einkochen immer sicher gehen kannst dass du die richtige Temperatur erreichst verwende immer einen Einkochtopf oder einen Einkochautomat. Der Vorteil des Einkochautomats ist dass er die Temperatur immer automatisch exakt auch über einen längeren Zeitpunkt hält. Beim Einkochtopf musst du je nach Herdart immer wieder nachjustieren und erhältst so nicht das optimale Ergebnis.

Um sichergehen, dass du die richtige Temperatur zum Einkochen für dein Lebensmittel findest verwende doch meine praktische Einkochtabelle.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.